Auswirkungen der Corona Krise auf Vielfliegerprogramme

Kategorien Allgemein

Die von COVID-19 verursachte Krise führt zu tiefgreifenden Verwerfungen in der Weltwirtschaft. Besonders betroffen ist dabei die Reisebranche, allen voran die Airline- und Hotelindustrie. Bemerkenswert ist, dass diese beiden Branchen deutlich härter getroffen sind, als es bei den Terroranschlägen vom 11. September oder beim Vulkanausbruch im Jahr 2011 der Fall war. Auch eine Erholung ist derzeit noch nicht absehbar. Es könnte sogar Jahre dauern, bis das Reiseaufkommen vor der Krise wieder erreicht wird. Unklar sind daher momentan die Auswirkungen von COVID-19 auf den Vielfliegerstatus bei den verschiedenen Airlines. In diesem Video sehe ich mir an, welche Auswirkungen diese Situation auf dich als Vielflieger mit sich bringt.

Auswirkung der Corona Krise auf deinen Status

Auswirkungen von COVID-19 auf den Vielfliegerstatus und Hotelstatus



Die von COVID-19 verursachte Krise führt zu tiefgreifenden Verwerfungen in der Weltwirtschaft. Besonders betroffen ist dabei die Reisebranche, allen voran die Airline- und Hotelindustrie. Bemerkenswert ist, dass diese beiden Branchen deutlich härter getroffen sind, als es bei den Terroranschlägen vom 11. September oder beim Vulkanausbruch im Jahr 2011 der Fall war. Auch eine Erholung ist derzeit noch nicht absehbar. Es könnte sogar Jahre dauern, bis das Reiseaufkommen vor der Krise wieder erreicht wird. Unterklar sind daher momentan die Auswirkungen von COVID-19 auf den Vielfliegerstatus bei den verschiedenen Airlines. In diesem Video sehe ich mir an, welche Auswirkungen diese Situation auf dich als Vielflieger mit sich bringt.

Auswirkung der Corona Krise auf deinen Status

Auswirkungen von COVID-19 auf den Vielfliegerstatus und Hotelstatus

Kaum ein Bonusprogramm wird umhin kommen, den Vielfliegerstatus und Hotelstatus seiner Mitglieder zu verlängern. Die ersten Programme haben damit bereits begonnen. Die meisten Hotels haben den Status Ihrer Mitglieder bereits verlängert, unter anderem Radisson Rewards, Hilton, Hyatt und Mariott.
Manche Hotels wie IHG haben auch die Qualifikationskriterien gesenkt. Auch Accor hat seinen Mitgliedern die Hälfte der erforderlichen Nächte erlassen.

Manche Airlines haben den Vielfliegerstatus Ihrer Mitglieder auch schon verlängert. So haben die amerikanischen Programme bereits die Verlängerungen bekannt gegeben, im Fall von Delta Skymiles gleich um ein Jahr. Turkish Airlines hat meinen Status auch schon um 6 Monate verlängert.

Auswirkungen von COVID-19 auf den Vielfliegerstatus bei Turkish Airlines Miles & Smiles
Statusverlängerung: Turkish Airlines Miles & Smiles

Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie es mit Miles & More aussieht. Die Lufthansa hat sich diesbezüglich noch bedeckt gehalten. Es wurde lediglich kommuniziert, dass es kulante Regelungen für Vielflieger geben wird. Ich gehe davon aus, dass auch Miles & More den bestehenden Status um ein Jahr verlängern wird.

Auswirkungen von COVID-19 auf den Vielfliegerstatus bei Miles & More
Auswirklung von COVID-19 auf den Miles & More Status

Nur bis 31.12.: 10.000 Meilen für die FTL Kreditkarte

Du bist FTL? Kein Meilenverfall und eine reduzierte Monatsgebühr von 5,41€ dank der FTL Kreditkarte:

300x189
  • 10.000 statt 4.000 Prämienmeilen als Willkommensgeschenk bis 31.12.
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • Gutschein für eine Wochenendmiete bei Avis
  • Alle Prämienmeilen sind vor dem Verfall geschützt
  • Dank Premium-Versicherungspaket auf Ihren Privatreisen rundum geschützt
  • Ermäßigung für Frequent Traveller: nur 5,41€ Monatsgebühr

  • Auswirkungen von COVID-19 auf Vielfliegerprogramme

    Abgesehen vom Vielfliegerstatus stellt sich auch die Frage, wie sich COVID-19 auf Vielfliegerprogramme und Hotelbonusprogramme im allgemeinen auswirken wird. In den 2010er Jahren haben wir viele Verschlechterungen bei den Konditionen der Programme gesehen. Ich gehe davon aus, dass diese Krise die Digitalisierung massiv beschleunigen wird. Gerade in Deutschland wurden Digitalisierungsinititativen an vielen Stellen bisher sträflich vernachlässigt. In der jetzigen Situation sehen Firmen, dass sich Geschäftsreisen oftmals doch durch virtuelle Meetings ersetzen lassen und die Effizienz dabei sogar höher sein kann.

    Falls sich die Krise zu einer deutlichen Rezession ausweitet, werden viele Firmen wieder verstärkt an der Kostenbremse ziehen. In dieser Situation erwarte ich bei Vielfliegerprogrammen erstmals einen gegenläufigen Trend. Dann können wir statt Entwertungen der Programme wieder deutliche Verbesserungen und Angebote mit x-fachen Meilen sehen.

    Kommentar verfassen